Preppo-Philosophie fürs Wohlbefinden – Gebrauchsanleitung

Paul Watzlawicks „Anleitung zum Unglücklichsein“ aus dem Jahr 1983 ist ein Buchtitel, der oft missverstanden wurde. Dabei wollte er nur mögliche Fallstricke und Quellen für die Unzufriedenheit und Ärgernisse aufzeigen, damit man sie leichter umgehen/umschiffen kann. Und eben nicht unglücklich wird. Watzlawick war Realist genug, um zu wissen, dass man Glück nicht zwingen und vor allem auch nicht dauerhaft vereinnahmen kann. Besteht es doch eher aus einzelnen, sehr unterschiedlichen Glücksmomenten. Dies greift unsere Preppo-Philosophie fürs Wohlbefinden auf.

Preppo Transition

In der Tradition von Paul Watzlawick zum Wohlbefinden

In diesem Sinne stehen wir fest in seiner Tradition. Wir wollen – so wie früher Lebensweisheiten von Generation zu Generation tradiert wurden – mit den modernen Mitteln des Internets auf gefährliche Situationen unseres Alltaglebens hinweisen, um diese beherrschbarer zu machen. Und das in komprimierter, verständlicher, nachvollziehbarer Form. Dabei ist es müßig zu überlegen, wann es mehr und wann es weniger solcher Gefahrensituationen gab. Denn es geht ausschließlich darum, sie jetzt – hier und heute – bestmöglich zu bestehen.

Dan Peña und die Preppo-Philosophie fürs Wohlbefinden

Von Dan Peña, einem in Schottland lebenden amerikanischen Geschäftsmann, haben wir den Denkanstoß erhalten: „Prepare for the worst and hope for the best.“ Daraus leiten wir unsere systematische Vorgehensweise zur Problemlösung ab. Bereite Dich gezielt vor und denke dabei positiv – „prepare & think positive“.

Über vier Stufen zum Wohlbefinden – Gebrauchsanleitung

Zur Problemlösung verfolgen wird einen stufigen, iterativen Prozess: von der Analyse der Ausgangslage und der praktizierten Vorsorge über den Zugewinn an Sicherheit bis hin zum sich daraus entwickelnden Gefühl des Wohlbefindens.

Diese vier Schritte gehören zusammen und bedingen einander.

  1. Die jeweilige persönliche Ausgangslage für jedes der neun Preppo-Handlungsfelder wird durch ein einfaches Frageschema ermittelt. Daraus lässt sich auch der konkrete Entwicklungsbedarf ablesen.
  2. Die Vorsorge kann sich in der einfachen Sensibilisierung für Gefahren erschöpfen, aber auch aus einem Wissensvorsprung und/oder technischer Ausrüstung resultieren. Verfügbarer fundierter Expertenrat begleitet diesen Schritt.
  3. Im Bewusstsein, in allen neun Handlungsfeldern bestmöglich vorgesorgt zu haben, wächst in der Summe das Gefühl der Sicherheit. Es unterstützt ein selbstbewusstes, souveränes Verhalten im Lebensalltag, verbunden mit einer großen Portion Gelassenheit. Aber es orientiert sich dabei immer auch an den Realitäten.
  4. Zum Wohlbefinden tragen verschiedene Techniken zur Bewusstseinserweiterung bei, die teils alt, wie die meditativen Achtsamkeitsübungen, und teils neueren Datums sind, wie beispielsweise das Intervallfasten. Sie runden das ganze Spektrum ab und sind selbst ernsthafte Antworten auf die Herausforderungen der Gegenwart.

Mehrere Durchläufe fürs Wohlbefinden

Als iterativer Prozess werden unsere vier Stufen mehrfach durchlaufen. Dadurch finden automatisch auch neuere und neueste Gefahrensituationen Berücksichtigung. Im Preppo-Blog werden diese systematisch bearbeitet und beschrieben.

#PreppoKompakt

Die Preppo-Philosophie fürs Wohlbefinden – eine Gebrauchsanleitung für moderne Menschen. Vielleicht auch im eingangs beschriebenen Sinne eine “Anleitung zum Glücklichsein”.

Jetzt das Handlungsfeld entdecken

Wohlbefinden

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder

Ausweg impfen

Weg aus der Krise

Ein Schriftsteller übersteht eine Erkrankung durch das Corona-Virus und schreibt sich den Frust von der Seele. Er hilft damit sich selbst und etlichen Leidensgenossinnen und

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder