Der Gesundheit zuliebe: wirkungsvolle Antworten auf die Hitze

Nicht erst nach den beiden Hitzephasen im Juni und Juli 2019 – mit rekordverdächtigen um die 40 Grad Celsius – stellt sich die Frage, welches Verhalten bei solchen Temperaturen ratsam ist? Dabei gibt es klare Hinweise für effektive, auch einfach zu befolgende, den hohen Temperaturen angemessene Verhaltensweisen. Um insbesondere Gesundheitsgefahren auszuschließen, sollte man auf jeden Fall die sechs nachfolgend beschriebenen Punkte beachten.

Thermometer

Sechs einfache, wirkungsvolle Antworten auf extreme Temperaturen

  1. Zur Abkühlung des Körpers mehrmals lauwarm duschen. Auch öfters Gesicht, Hände und Nacken mit kaltem Wasser erfrischen.
  2. Viel trinken, und zwar am Tag einen Liter mehr als sonst. Normal sind anderthalb bis zwei Liter, wenn es heiß ist also zweieinhalb bis drei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Allerdings keinen Alkohol, dafür aber Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetees sowie Obst- und Gemüsesäfte in verdünnter Form. Die richtige Mischung sind ein Drittel Saft, zwei Drittel Wasser. Dabei sollte das Getränk weder eiskalt, noch zu heiß sein.
  3. Weiße, bequeme Kleidungsstücke in luftiger, lockerer, d.h. nicht enganliegender Form tragen.
  4. Sportliche Betätigungen oder schwerere körperliche Arbeiten den frühen Morgen- oder späten Abendstunden vorbehalten.
  5. Auch Warnungen vor starker UV-Strahlung ernstnehmen. Der vom Deutschen Wetterdienst (DWD) verwendete Index zur Messung der ultravioletten Strahlung sieht lediglich für die Werte 0-2 mit keiner bis geringer Gefährdung Schutzmaßnahmen als nicht erforderlich an. Ab 3 und vor allem bei 11 sind Schutzmaßnahmen gemäß der Weltgesundheitsorganisation, WHO, sehr empfehlenswert, unbedingt erforderlich oder sogar ein Muss. Dazu zählen unter anderem Sonnencreme und -brille, sonnendichte Bekleidung und breitkrempiger Hut. Aber auch von 11 bis 15 Uhr der Aufenthalt drinnen im Haus, und nicht im Freien, um nicht der UV-Strahlung ausgesetzt zu sein.
  6. Wohn- und Arbeitsräume Nachts und früh Morgens – wenn draußen kühler als drinnen – ausgiebig lüften. Tagsüber die Rollläden und Jalousien gut geschlossen halten.

Auf diese Weise lassen sich auch Wetterperioden mit extremen Temperaturen aushalten und ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen durchstehen.

Jetzt das Handlungsfeld entdecken

Wohlbefinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder

Ausweg impfen

Weg aus der Krise

Ein Schriftsteller übersteht eine Erkrankung durch das Corona-Virus und schreibt sich den Frust von der Seele. Er hilft damit sich selbst und etlichen Leidensgenossinnen und

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder