Ebay Kleinanzeigen – Tummelplatz für Betrüger

4 Minuten

Zuletzt haben wir über den fließenden Übergang vom Telefon- hin zum Computerbetrug berichtet. Die Täter verschaffen sich mittels eines Fernwartungsprogramms Zugang zum Computer der Opfer und bringen sie dazu, große Geldbeträge zu überweisen. Den von uns zusammengefassten Fall aus „Aktenzeichen XY“ finden Sie hier. Eine andere Betrugsvariante lässt sich zunehmend beim Verkauf von ausgedienten, aber noch werthaltigen Gegenständen im Internet beobachten. Hier haben es die Betrüger besonders auf hochpreisige Elektronik wie Spielekonsolen, Smartphones oder Laptops abgesehen, die leicht weiterzuveräußern sind. Achtung bei Ebay Kleinanzeigen!

Achtung bei Ebay Kleinanzeigen!

Ebay macht Betrügern das Leben schwerer

Mit der Änderung des Verfahrens zur Bezahlung Ende Mai 2021 macht es Ebay, dem wohl bekanntesten Portal, um privat Waren zu verkaufen, Betrügern schwerer. Seitdem werden Zahlungen direkt von Ebay abgewickelt und das Geld erst cirka zwei Tage nach der Bezahlung auf das Konto des Verkäufers überwiesen. Zuvor hatte jeder Verkäufer die Wahl, wie zu bezahlen ist. Somit landete das Geld nicht selten per Überweisung direkt auf den mittels falscher Identitäten eröffneten Konten von Kriminellen. Diese kaperten zudem Accounts von seriösen Ebay-Anbietern, um mit sehr guten Bewertungen geschmückt, in kürzester Zeit begehrte Elektronikartikel in hoher Stückzahl zu verlockenden Preisen anzubieten. Das neue System verbessert für Ebay gravierend die Chancen, um gegen organisierten Betrug vorzugehen und diesen rechtzeitig zu stoppen. Zudem sind Zahlungsdetails, wie unter anderem Kontonummern, geschützt, da nur noch Ebay sie kennt.

Achtung bei Ebay Kleinanzeigen – hier gilt dies nicht

Anders die aktuelle Situation bei „Ebay Kleinanzeigen“, dem Portal, auf dem kostenfreie Inserate aufgegeben werden können. Von Ebay gegründet, wurde es im Juni 2020 an das norwegische Unternehmen „Adevinta ASA“ verkauft. Wie vertraglich vereinbart, muss erst ab 2024 der Name geändert werden. Auch bei Ebay Kleinanzeigen gibt es Probleme mit gekaperten Accounts, mit denen Betrüger auf Beutefang gehen. Und auch den „Dreieckbetrug“, der hier an einem Fallbeispiel anschaulich beschrieben wird. Dabei geben sich Betrüger als Interessenten auf ein Angebot aus, um den gewünschten Artikel später selbst zu inserieren und einen nichtsahnenden Käufer zu finden. Am Ende hält der Betrüger den Artikel in den Händen und der ehrliche Verkäufer hat den Schaden, ist der Dumme.

Betrug mit dem Namen von Banken, Logistikern, sogar der Polizei

Vor dem immer dreisteren Vorgehen von Betrügern bei Ebay Kleinanzeigen warnt aktuell das Landeskriminalamt Niedersachsen (26.8.2021). So treten die Betrüger gegenüber dem Verkäufer auf dem Kleinanzeigenportal nach Bekunden des Kaufinteresses, gleichzeitig auch als vermeintliche Institutionen auf, um mit gefälschten E-Mails die Verkäufer zur Bezahlung von Gebühren zu bewegen. Dem Einfallsreichtum der Kriminellen sind hierbei ganz offensichtlich keine Grenzen gesetzt.

Einfache Verhaltenstipps bei Ebay Kleinanzeigen

  • Niemals zum Versand der Ware drängen lassen, bevor das Geld nicht eingegangen ist.
  • Als Käufer und als Verkäufer auf Ebay Kleinanzeigen keine Bezahlungen per „Family & Friends“ Option tätigen/annehmen. Sonst gibt es keinen Verkäuferschutz seitens Paypal.
  • Kommen Sie der Bitte um den Versand an eine anderslautende Adresse (beispielsweise als Geburtstagsgeschenk) als der von Paypal in den Zahlungsdaten genannten, auf keinen Fall nach. Auch hierdurch erlischt der Verkäuferschutz.
  • Übermittelte Ausweise oder Kontoauszüge sind kein verläßlicher Zahlungsnachweis, denn sie können gestohlen sein oder leicht gefälscht werden.
  • Bei Selbstabholung sind eine Barzahlung des Kunden (Geldscheine prüfen mittels Testgerät/Stift) oder die vorherige Überweisung, die sichersten Methoden. Per Paypal erhaltenes Geld kann verloren sein, wenn Sie die Übergabe der Ware an den Kunden nicht beweisen können.
  • Den Ebay Account mit einem Passwort schützen, das nicht erraten werden kann. Es auch nicht für andere Accounts verwenden. Denn geht ein Passwort verloren, erlangen die Hacker sonst Zugang zu mehreren Diensten.
  • Folgen Sie keiner Zahlungsaufforderung vermeintlicher Banken, Treuhänder, Logistikunternehmen etc., die Sie per E-Mail erhalten und die in Zusammenhang mit der Abwicklung des Verkaufs und der Lieferung von Artikeln an Ihre Kunden stehen.

Und hier werden wir wieder spitzfindig.

#PreppoKompakt

Wie bei unerwarteten Telefonanrufen gilt auch beim Verkaufen und Kaufen auf Handelsplattformen: hören sie bei aufkommenden Zweifeln auf Ihr Bauchgefühl. Lassen Sie sich von niemandem unter Druck setzen. Lieber einmal kurz innehalten und die Situation auf Seriosität hin hinterfragen. Zwei elementare Grundprinzipien: Screenshots und Fotos von Überweisungen und Ausweisen nicht als Zahlungsnachweis anerkennen und Waren keinesfalls vor dem tatsächlichen Erhalt des Geldes versenden – also Achtung bei Ebay Kleinanzeigen!

Handlungsfeld

Diebstahl & Betrug

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Spitzfindigkeiten zuhauf!

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder

Die Zahl wächst. Renaissance der Kernkraft.

Die Zahl wächst

Die Zahl wächst. Gefühlt kommt der besagte Kipppunkt näher und näher. Wir knüpfen an unsere Beiträge vom 25. September – hier – und 14. Oktober

Spitz-findig-keit

Spitz oder Spitze sind in aller Regel pointierte Aussagen zum Zeitgeschehen. Dies kann, muss aber nicht die Politik betreffen. Es kann auf die Gegenwart oder